ABC Schiffstypen


zurück zur Lexikon-Hauptseite

Galea, Galea Sottil, Galea Subtilis, Galeae, Galera Grossa, Gaten, Gatti, Katze


Einsatzzeitraum:
ab ca. 1100 n. Chr.
Einsatzart:
Kriegsschiff, manchmal auch kommerziell
Einsatzgebiet:
Mittelmeer
Land/Stadtstaat:
Genua, Venedig, Frankreich, Spanien, Portugal, Hospitaliter
Segelschiff:
ja, evtl. 1 Hilfssegel
Anzahl der Masten:
2 bis 3
Ruderschiff:
zwei bis drei Ruderreihen
Besonderes:
schmal und niedrig gebaut. Fähig, vorwärts und rückwärts zu fahren.
Länge des Schiffstyps:
ca. 35 bis 41 Meter
Breite des Schiffstyps:
ca. 4 bis 6 Meter
Tiefgang:
ca. 1,5 bis 5,5 Meter
Höchstgeschwindigkeit:
12 Knoten
Mannschaft:
150-280 Ruderer, bis insgesamt 390 Mann
Ladekapazität:
bis zu 600-800 Tonnen Stückgut bzw. 1000 Pferde oder 1000 Passagiere (Genua).
Bruttoregistertonnen:
ab ca. 200
Bewaffnung:
Rammsporn, auf dem Vorder- und Hinterdeck kastellartige Aufsätze.
Bemerkung:
Der Schiffstyp "Usserie" ist doppelt so breit.
Quelle:
Prutz: Kulturgeschichte der Kreuzzüge, Seite 210.
Johann August Eberhards Synonymisches Wörterbuch (1910).
Rader: Friedrich II., Seite 356.
Ulrich Menzel: Genua und die mediterrane Weltwirtschaft.